Tipps zur Online-Sicherheit

Das Spielen von Spielen online, allein oder gegen andere ist heute sehr verbreitet, das Spektrum erstreckt sich von einfachen Arcade-Spielen bis hin zu Massively Multiplayer Online Games (MMOs), auf Deutsch auch Massen-Online-Gemeinschaftsspiele genannt, bei denen eine große Anzahl von Spielern gleichzeitig an einem einzigen Online-Spiel teilnehmen kann. 
Viele dieser MMOs unterstützen virtuelle Communities, was die Spieler den Risiken einer Echtzeit-Interaktion mit unbekannten Mitspielern aussetzen kann.

Dazu gehören:

  • Benutzergenerierte Inhalte, die im Spiel erstellt wurden, die für junge Leute ungeeignet sein könnten und nicht mit der Altersfreigabe des Spiels übereinstimmen.
  • Spieler, die Verhaltensweisen an den Tag legen, die vielleicht nicht für junge Leute geeignet sind. Zum Beispiel unangemessene oder beleidigende Sprache; Mobbing in Spielen, die Text-, Sprach- oder Videokommunikation erlauben; unfaires Verhalten wie Betrug und Manipulation; oder Aggressivität gegenüber anderen.
  • Verletzungen der Privatsphäre bzw. des Datenschutzes. Das Online-Gameplay kann Menschen, einschließlich Kinder, ermutigen, sinnvolle Beziehungen aufzubauen, aber dies bringt Risiken mit sich, beispielsweise durch die Weitergabe persönlicher Informationen an Unbekannte oder Treffen mit unbekannten Mitspielern außerhalb des Spiels.
  • Links zu Websites, deren Inhalt nicht für Jugendliche geeignet ist.
SICHERHEITSTIPPS FÜR ELTERN
  • Erklären Sie Ihren Kindern, dass sie keine persönlichen Informationen an andere Spieler weitergeben sollten.
  • Sagen Sie Ihren Kindern, dass sie keine anderen Spieler treffen sollten, wenn sie nicht von Ihnen begleitet werden.
  • Überwachen Sie die Aktivitäten Ihrer Kinder auf Gaming-Websites. Oder besser noch: Spielen Sie gemeinsam mit ihnen.
  • Ermutigen und erinnern Sie Ihre Kinder, Ihnen Mobbing, Drohungen oder vulgäre Sprache, die Anzeige unerwünschter Inhalte oder Einladungen zu Treffen außerhalb des Spiels mitzuteilen.
  • Melden Sie unangemessenes Verhalten, indem Sie die Feedback-Seite auf dieser Website oder spezielle Beschwerdeverfahren auf Konsolen oder den Websites der Spiele verwenden.
  • Beenden Sie die Kommunikation oder ändern Sie die Online-ID Ihres Kindes, wenn Sie sich mit irgendetwas innerhalb des Spiels oder mit der Art und Weise, wie es sich entwickelt, unwohl fühlen.
SICHERHEITSTIPPS FÜR KINDER
  • Schlechtes Benehmen, Schimpfwörter oder Mogeln sind NICHT in Ordnung! Du kannst andere Spieler sperren, damit sie dich nicht mehr kontaktieren können. Du kannst sie auch an den Spieleanbieter oder die Plattform melden und/oder mit deinen Eltern darüber sprechen.
  • Sag deinen Eltern sofort Bescheid, wenn du Infos erhältst, die dir unangenehm sind.
  • Gib niemals persönliche Informationen wie deine Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Passwörter oder Bilder an Mitspieler weiter.
  • Verabrede dich nie mit jemandem, den du online getroffen hast, ohne vorher mit deinen Eltern zu sprechen.