Die PEGI-Ausschüsse

PEGI-VERWALTUNGSRAT

Der PEGI-Verwaltungsrat ist das Herzstück der PEGI-Organisation. Der Geschäftsführer ist für das Tagesgeschäft von PEGI verantwortlich und folgt dabei den Anweisungen des Verwaltungsrats. Der Verwaltungsrat setzt sich aus Vertretern der Nutzer von PEGI (Publisher und Entwickler von Spielen), der Gatekeeper von PEGI (Spielkonsolenhersteller) und der Förderer von PEGI (Wirtschaftsverbände in den einzelnen Ländern) sowie Vertretern des PEGI Council (Rat) und der PEGI Experts Group (Expertengruppe) zusammen. Diese Verwaltungsrat-Struktur stellt sicher, dass es eine ordnungsgemäße Aufsicht gibt, während die Selbstregulierungskraft von PEGI erhalten bleibt.

PEGI COUNCIL (PEGI-Rat)

Da PEGI in mehr als 35 Ländern im Einsatz ist, ist es von grundlegender Wichtigkeit, dass das System mit den sozialen, politischen und rechtlichen Entwicklungen in der gesamten Region Schritt hält. Der Rat hat die Aufgabe, Empfehlungen abzugeben, damit nationale und europäische Entwicklungen mitgeteilt und ins PEGI-System und seinen Verhaltenskodex aufgenommen werden. Der Rat gibt den Ländern, die PEGI nutzen, eine Stimme. Ebenso wichtig ist, dass die Behörden in den PEGI-Ländern dieser Entwicklung Rechnung tragen und sich an PEGI beteiligen. Der Rat stellt diesen gegenseitigen Informationsfluss sicher: Die Mitglieder des Rates werden in erster Linie aus den Behörden der PEGI-Länder rekrutiert und arbeiten als Beamte, Medienspezialisten, Psychologen und Rechtsberater, die mit dem Schutz von Minderjährigen in Europa vertraut sind.

Mitglieder des PEGI-Rates im Jahr 2019:

Name Organisation Country
Antonio Xavier (Vorsitzende) Classification Expert Portugal
Beate Våje Norwegian Media Authority  Norway
Axenia Boneva Bulgarian Ministry of Culture Bulgaria
Ger Connolly Irish Film Censor's Office Ireland
Peter Darby VSC Rating Board United Kingdom
Valérie Dupong Autorité Luxemburgeoise Indépendante de l’Audiovisuel Luxemburg
Daniela Esposito EU Commission, DG CNECT EU
Chiara Fortuna General Directorate for Cinema Italy
Yvonne Haldimann Bundesamt für Sozialversicherungen - Jugendschutz Switzerland
Johan Karlsson Swedish Media Council Sweden
Lone Munkeberg Danish Media Council Denmark
Tommi Tossavainen Finnish National Audiovisual Institute (KAVI) Finland
Herbert Rosenstingl Youth Policy Unit, Austrian Federal Chancellery Austria
Carole Bienaimé-Besse Conseil Supérieur de l’Audiovisuel France
Dorota Zawadzka  Ombudsman for Children Poland
Raphaël Huybrechts Flemish Department For Culture, Youth and Media Belgium


PEGI EXPERTS GROUP (PEGI-Expertengruppe)

Während sich der Rat auf die Ländervertretung konzentriert, unterhält PEGI auch ein Netzwerk von technischen Experten, die für PEGI im Laufe der Jahre eine wichtige Quelle der Beratung waren. Die PEGI-Expertengruppe besteht aus Spezialisten und Akademikern aus den Bereichen Medien, Psychologie, Klassifikation, Recht, Technologie, Online-Welt usw. Sie beraten PEGI, indem sie technologische und inhaltliche Entwicklungen berücksichtigen, wie sie vom PEGI-Rat, dem PEGI-Verwaltungsrat oder durch Umstände, die durch das Beschwerdeverfahren bekannt werden, empfohlen werden.

Mitglieder der PEGI-Expertengruppe im Jahr 2019:

Name Organisation Land
Jeffrey Goldstein (Vorsitzende) University of Utrecht Netherlands
Emma Ham-Riche Mothers' Union UK
Jeroen Jansz Erasmus University Rotterdam Netherlands
Aphra Kerr Maynooth University  Ireland
Chris Madgwick Rockstar Games UK
Spyros Pappas Pappas & Associates Greece
Richard Sheridan Nintendo UK
Anne Mette Thorhauge University of Copenhagen Denmark

 

PEGI COMPLAINTS BOARD (PEGI-Beschwerdeausschuss)

Der Beschwerdeausschuss besteht aus einem Pool unabhängiger Experten für den Schutz von Minderjährigen aus verschiedenen europäischen Ländern. Wenn eine Beschwerde von einem Verbraucher oder Publisher bezüglich einer Bewertung eines Spiels eingeht und der PEGI-Administrator keine zufriedenstellende Lösung durch Diskussion, Erklärung oder Verhandlung erzielt, kann der Beschwerdeführer den Beschwerdeausschuss formell um Vermittlung bitten. Drei Verwaltungsratsmitglieder werden dann zusammentreten, die Beschwerde anhören und eine Entscheidung treffen. Publisher, die das PEGI-System nutzen, sind an die Entscheidung des Beschwerdeausschusses gebunden. Sie sind daher verpflichtet, die erforderlichen Korrekturmaßnahmen durchzuführen und unterliegen bei Nichteinhaltung den im Kodex vorgesehenen Sanktionen.

Mitglieder des PEGI-Beschwerdeausschusses im Jahr 2019:

Name Organisation Land
Jeroen Jansz (Vorsitzende) Erasmus University Rotterdam The Netherlands
Ger Connolly Irish Film Classification Office Ireland
Olivier Gerard Union Nationale des Associations Familiales (UNAF) France
Lars Gjerlufsen Danish Media Council Denmark
Jeffrey Goldstein University of Utrecht The Netherlands
Hanna Happo Finnish National Audiovisual Institute (KAVI) Finland
Spyros Pappas Pappas & Associates Greece
Antonio Xavier Age classification expert Portugal

 

PEGI LEGAL COMMITTEE (PEGI-Rechtsausschuss)

Da es sich bei PEGI um ein freiwilliges System handelt, wird es in Verbindung mit bestehenden innerstaatlichen Rechtsvorschriften betrieben und ist diesen untergeordnet, unabhängig davon, ob sie bestimmte Inhalte verbieten oder verbindliche Bewertungssysteme einführen. Die Aufgabe des Rechtsausschusses besteht darin, PEGI über alle Änderungen der innerstaatlichen Rechtsvorschriften in den teilnehmenden Ländern zu informieren, die Auswirkungen auf das freiwillige Alterseinstufungssystem haben könnten.

PEGI ENFORCEMENT COMMITTEE (PEGI-Vollzugsausschuss)

Der Vollzugsausschuss ist mit der Durchsetzung der Bestimmungen des PEGI-Verhaltenskodex beauftragt, dazu zählen auch die Schlussfolgerungen des Beschwerdeausschusses. Der Vollzugsausschuss besteht aus zehn Mitgliedern, von denen fünf Publisher sind und fünf vom PEGI-Rat gewählt werden.